16.01.2020rss_feed

Agrarausfuhren für 2019 erreichen neuen Höchststand

20200115 GEFA Pressegespräch Exportprognose

Die Ausfuhren deutscher Agrarprodukte und Lebensmittel sowie Landtechnik prognostiziert die GEFA für 2019 mit 79,5 Mrd. Euro. Damit werden diese deutlich über dem Vorjahresniveau erwartet (+2,1%). Trotz dieser positiven Entwicklung sind weitere energische politische Anstrengungen zur Öffnung von Exportmärkten erforderlich sagt Bernd Wirtz, Sprecher der GEFA und Geschäftsführer in der Vion Food Group. Vor allem mit Blick auf Asien benötigen wir neue Initiativen, um schrittweise Marktöffnungen für unsere Exporteure zu erreichen.

Die Ausfuhren der Exporteure für Januar bis Oktober 2019 (diese und weitere Angaben ohne Landtechnik, Quelle: AMI), erreichen 60,7 Mrd. Euro und liegen damit 1,4% über dem Vorjahreszeitraum. Die Ausfuhren in die EU (46,6 Mrd. Euro) liegen im gleichen Zeitraum 0,6% unter dem Vorjahreswert. Dagegen sind die Ausfuhren in die Drittländer deutlich, um 8,5% auf 14,2 Mrd. Euro gestiegen. Diese positiven Entwicklungen gehen vor allem auf die starken Anstiege der Ausfuhren nach Asien (+11,7%) und Afrika (+16,6%) zurück. Besonders hervorzuheben sind dabei um 44,5% erhöhte wertmäßige Ausfuhren nach China. Damit hat sich das Land innerhalb eines Jahres auf Platz 10 unserer TOP Exportnationen und auf Platz eins der führenden Drittlandnationen katapultiert.

Die komplette Pressemitteilung des GEFA e.V. finden Sie hier.

Soweit das Interesse an branchenspezifischen Auswertungen zu den Produktbereichen Bier, Fleisch, Landtechnik, Molkereiprodukte, Pflanzenzüchtung, Süßwaren, Tierzucht sowie zu Weiteren Lebensmitteln besteht reicht dazu eine kurze Information an uns.